Unser SEEgang in Teichland – ein Bericht

Unser SEEgang in Teichland – ein Bericht

Bei strahlendem Sonnenschein startete der informative Spaziergang am 11.10.2020 in Neuendorf vom Sportplatz aus. Harald Groba begrüßte uns und führte die ca. 30 Teilnehmer, die unserer Einladung gefolgt waren. Er berichtete von der Ortslage, dem Bebauungsplan, von den Vorstellungen der Einwohner und den Ressourcen des Ortes. Am Mauster Kiessee wurde dessen Entstehung und Nutzung erklärt. Er  beantwortete die Frage, weshalb er nicht in den benachbarten Tagebau abfließt. Dr. Fisch, der Experte der LEAG, erläuterte die Funktion, die Lage und die Herstellung der Dichtwand. Am Aussichtspunkt ging er auf alle Fragen die das Wasser betreffen ein. An der Karte veranschaulichte er das Gefälle des Grundwassers und begründete unter anderem, weshalb der entstehende Radweg an dieser Seite angehoben werden muss. Auf dem Gelände des zukünftigen Hafens berichtete wieder Harald Groba über den gegenwärtigen Arbeitsstand und die Schwierigkeiten an Fördermittel zu kommen. 

Fazit: Auch ohne den Zufluss des Spreewassers wird der See, allein durch seine Lage, voll Wasser laufen. Es dauert nur länger. Und die Mauster Einwohner werden wegen dem Ostsee keine nassen Keller bekommen, dafür sorgt schon seit Jahren die Dichtwand.

Dies war unser letzter SEEgang in diesem Jahr. Wir werden auf dieser Seite die neuen Termine kommunizieren, sobald diese feststehen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.